Vorname: Thomas
Nachname: Bernhard
Geburtsdatum: 1931-02-09
Geburtsort: Heerlen, Niederlande
Sterbedatum: 1989-02-12
Sterbeort: Gmunden, Österreich
Kurzbiographie:
Nicolas Thomas Bernhard war einer der bekanntesten österreichischen Schriftsteller. Seine Kindheit war keine einfache, denn er musste oft umziehen und die Familienstrukturen änderten sich und zu allem Überdruss musste er dann auch noch in der NS-Zeit die nationalsozialistische Schulbildung durchleben. Nach dem Krieg machte er eine Lehre zum Einzelhandelskaufmann und erkrankte im Jahr 1949 an einer schlimmen Rippenfellentzündung. Sein Großvater und seine Mutter starben bald darauf. Das ist dann auch die Zeit, in der seine ersten literarischen Arbeiten fielen. Zudem war er als freier Journalist tätig. Nach und nach begann er neben Gedichten auch Romane zu veröffentlichen, die teilweise heftig kritisiert wurden. Dies ging so weit, dass nach der umstrittenen Aufführung von "Heldenplatz" dermaßen gegen ihn gehetzt wurde, unter anderem sei er ein "Nestbeschmutzer", dass er testamentarisch verfügen ließ, dass keines seiner Werke in Österreich jemals wieder aufgeführt und oder publiziert werden sollte. Diesem Testament kam man nicht nach, da der Universalerbe Peter Fabjan diesen Willen umging und so sind seit 1999 wieder Aufführungen möglich.
zit. n.: www.wikipedia.org (abgerufen am 24. Februar 2016)
interne Quellen:  
externe Quellen:
Kurzbiographie Wikipedia
Nachlassverzeichnis und Sammlung im Bestand der Österreichischen Nationalbibliothek


Vertreten in der Werkliste:
Autor: Werkliste anzeigen

alle: Werkliste anzeigen

Bemerkungen:


Seite zurück