Vorname: Friedrich
Nachname: Schiller
Geburtsdatum: 1759-11-10
Geburtsort: Marbach am Neckar, Württemberg
Sterbedatum: 1805-05-09
Sterbeort: Weimar, Sachsen-Weimar
Kurzbiographie:
Friedrich Schiller, Sohn von Johann Caspar Schiller und Elisabetha Dorothea Schiller, schrieb schon als Schüler Theaterstücke, die heute nicht mehr erhalten sind. Nach einem Studienwechsel hin zum Medizinstudium gelang es ihm ein erstes Gedicht veröffentlichen zu lassen. Während Schiller als Regimentsarzt tätig war begann er mehrere Werke zu schreiben, die er als bald auch veröffentlichen ließ. Das zuerst anonym veröffentlichte Werk "Die Räuber" war Schillers erster großer Erfolg. Wegen seiner Schriften, in denen er so manch verunglimpfende Aussage einfließen ließ, musste Schiller Stuttgart verlassen, da ihm jegliche nicht medizinische Schriftstellerei untersagt worden war. Nach einer Phase des Untertauchens und einer Stelle als Theaterdichter, nahm Schiller eine Stelle als Universitätsprofessor an und schrieb in all den Jahren etliche seiner Werke und Übersetzungen. Seine letzten Lebensjahre verbrachte er mit Frau und Kindern in Weimar.
zit. n.: www.wikipedia.org (abgerufen am 28. Jänner 2016)
interne Quellen:  
externe Quellen: Kurzbiographie wikipedia.org
Nachlass im Goethe und Schiller-Archiv
Handschriften im Besitz der Österreichischen Nationalbibliothek



Vertreten in der Werkliste:
Autor: Werkliste anzeigen

Darsteller: Werkliste anzeigen

alle: Werkliste anzeigen

Bemerkungen:


Seite zurück