Vorname: Gerhard
Nachname: Fritsch
Geburtsdatum: 1924-03-28
Geburtsort: Wien, √Ėsterreich
Sterbedatum: 1969-03-22
Sterbeort: Wien, √Ėsterreich
Kurzbiographie:
Gerhard Fritsch war ein √∂sterreichischer Schriftsteller, der im Zweiten Weltkrieg dienen musste und erst nach dem Krieg ein Studium der Geschichte und Germanistik begann. Er wurde nach dem Studium Lehrer¬†und Verlagslektor. In den 1950er Jahren wurde er als Bibliothekar der St√§dtischen B√ľchereien in Wien t√§tig. ab Ender der 1950er Jahre verdingte er seinen Lebensunterhalt als freischaffender Schriftsteller, doch er hat schon davor erste Werke ver√∂ffentlicht. Privat war¬†er drei Mal verheiratet und hatte vier¬†Kinder und schied durch Selbstt√∂tung aus dem Leben.
zit. n.: www.wikpiedia.ogr (abgerufen am 23. März 2016)
interne Quellen:
Zeitungsartikel: Gerhard Fritsch lebt nicht mehr, inklusive schwarz-weiß Aufnahme, aus: Kurier 24.03.1969
Zeitungsartikel: TV förderte Filmexperiment, aus: Vbl. 05.11.1968
Zeitungsartikel: Ist die Zukunft schon vor√ľber?, aus: Kurier 04.12.1967
Zeitungsartikel: Ein Buch als Museum und Panoptikum, aus: Presse 02.12.1967
Zeitungsartikel: Ein frischer Fritsch, inklusive schwarz-weiß Aufnahme, aus: Kurier 06.09.1967
externe Quellen:
Kurzbiographie Wikipedia
Nachlass im Bestand der Wien Bibliothek


Vertreten in der Werkliste:
Autor: Werkliste anzeigen

alle: Werkliste anzeigen

Bemerkungen:


Seite zurück