Vorname: Edmund
Nachname: Eysler
Geburtsdatum: 1874-03-12
Geburtsort: Hernals, ├ľsterreich-Ungarn, heute Wien, ├ľsterreich
Sterbedatum: 1949-10-04
Sterbeort: Wien, ├ľsterreich
Kurzbiographie:
Edmund Samuel Eysler, eigentlich Eisler geschrieben, war ein ├Âsterreichischer Komponist, der nach einem Musikstudium sich zudem als Klavierlehrer und Kapellmeister ausbilden lie├č. Er begann als Klavierlehre Geld zu verdienen, komponierte aber auch zahlreiche Operetten. Unter der Herrschaft┬áder Nationalsozialisten waren seine Werke verboten, da er als "Jude" galt.┬áPrivat war er verheiratet und hatte mehrere Kinder.
zit. n.: www.wikipedia.org (abgerufen am 21. M├Ąrz 2016)
interne Quellen:
Zeitungsartikel: So singt man in Wien, aus: Neue Illustrierte Wochenschau 09.03.1969
Zeitungsartikel: "Die gold'ne Meisterin" - eine Vierzigerin, aus: KFB September 1967
Zeitungsartikel: Edmund Eysler, inklusive schwarz-wei├č Aufnahme, aus: Radio ├ľsterreich 29.02.1964
externe Quellen:
Kurzbiographie Wikipedia
Teilnachlass im Theatermuseum Wien
Teilnachlass in der Wien Bibliothek


Vertreten in der Werkliste:
Stab: Werkliste anzeigen

alle: Werkliste anzeigen

Bemerkungen:


Seite zurück