Vorname: Franz
Nachname: Spunda
Geburtsdatum: 1890-01-01
Geburtsort: Olmütz, Österreich-Ungarn, heute Tschechien
Sterbedatum: 1963-07-01
Sterbeort: Wien, Österreich
Kurzbiographie:
Franz Spunda war ein österreichischer Schriftsteller und Gymnasiallehrer. Er studierte Romanistik, Kunstgeschichte, Philosophie und Germanistik. Im Ersten Weltkrieg diente er als Soldat und wurde danach Lehrer. Im Nationalsozialistischen Deutschland machte er eine steile Politkarriere. So schrieb er für den "Völkischen Beobachter", war Mitglied im NS-Lehrerbund und wurde nach dem "Anschluss" Österreichs "Landesleiter des Reichsverbandes deutscher Schriftsteller für Österreich". Nach dem Krieg versuchte er sich vor der Registrierung als Nationalsozialist zu entziehen, scheiterte aber bei mehreren Instanzen, ehe er 1948 durch eine Ausnahmebehandlung als entnazifiziert galt. Nach dem Krieg verdingte er sich als freier Schriftsteller.
zit. n.: www.wikipedia.org (abgerufen am 16. Februar 2016)
interne Quellen:  
externe Quellen: Kurzbiographie Wikipedia


Vertreten in der Werkliste:
Darsteller: Werkliste anzeigen

alle: Werkliste anzeigen

Bemerkungen:


Seite zurück