Vorname: Viktor de
Nachname: Kowa
Geburtsdatum: 1904-03-08
Geburtsort: Hohkirch bei Görlitz, heute Przesieczany, Polen
Sterbedatum: 1973-04-08
Sterbeort: Berlin, Deutschland
Kurzbiographie:
Viktor de Kowa, alternativ auch Victor, urspr√ľnglich aber Victor Paul Karl Kowarzik, war ein deutscher Schauspieler, S√§nger, Regisseur und Dichter. Er begann bereits mit¬†achtzehn Jahren als Schauspieler t√§tig zu werden und ging recht rasch danach auch zum Film. W√§hrend der NS-Zeit war de Kowa eifrig in Propagandafilmen t√§tig und war ein bekennender Nationalsozialist. Dies wurde ihm zwar nach dem Zweiten Weltkrieg angelastet, jedoch litt seine Schauspielkarriere keineswegs unter seiner braunen Vergangenheit. Zu den Engagements auf B√ľhnen und im Film wirkte er nach dem Krieg auch in H√∂rspielproduktionen mit.
zit. n.: www.wikipedia.org (abgerufen am 15. April 2016)
interne Quellen:
Sammel-Autogramm, aus: Funk und Film, 23.01.1948, S.11
Zeitungsartikel: Viktor de Kowa - der Bonvivant des deutschen Films, aus: Tiroler Tageszeitung 26.02.1969
Zeitungsartikel: Viktor de Kowa und sein Zoo..., aus: Die Neue Zeitung 21.08.1968
Zeitungsartikel: Mein liebstes Hobby: meine Frau Mitchiko, inklusive schwarz-weiß Aufnahme, aus: Die Neue Zeitung 05.04.1968
externe Quellen: Kurzbiographie Wikipedia 


Vertreten in der Werkliste:
Darsteller: Werkliste anzeigen

alle: Werkliste anzeigen

Bemerkungen:


Seite zurück