Vorname: Franz
Nachname: Lehar
Geburtsdatum: 1870-04-30
Geburtsort: Komorn, √Ėsterreich-Ungarn, heute Slowakei
Sterbedatum: 1948-10-24
Sterbeort: Bad Ischl, Ober√∂sterreich, √Ėsterreich
Kurzbiographie:
Franz Leh√°r war ein √∂sterreichischer Komponist ungarischer Herkunft. Sein Hauptwerk umfasst zahlreiche Operetten, die¬†der Silbernen Operetten√§ra zugerechnet werden. Er war bereits als Kind musikalisch hochbegabt und schrieb erste Lieder mit elf Jahren. So ist es nicht verwunderlich, dass man ihm nachher eine musikalische Ausbildung angedeihen lie√ü. Nach Abschluss der Ausbildung am Prager Konservatorium wurde er¬†Orchestermusiker und Kapellmeister in der Armee. Er begann zudem zu komponieren und lie√ü sich zu seinen Operetten¬†die Texte, vor allem von j√ľdischen Textdichtern schreiben, was mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten¬†zu Problemen f√ľhrte. Auch seine Gattin hatte j√ľdische Wurzeln, doch durch Intervention von ganz oben, konnte er weiter arbeiten und seine Gattin wurde "Ehrenarierin". Er schrieb zwar keine politisch bedenklichen Werke in der NS-Zeit, erhielt aber etliche¬†Ehrungen und verkehrte mit h√∂heren Nationalsozialisten. Nach dem Krieg¬†hatte er mit medizinischen Problemen zu k√§mpfen und verstarb letztendlich 1948.
zit. n.: www.wikipedia.org (abgerufen am 19. April 2016) 
interne Quellen: sechs Zeitungsartikel aus diversen Zeitungen aus den 1960er Jahren 
externe Quellen:
Kurzbiographie Wikipedia
Sammlung im Bestand des Theatermuseum Wien   


Vertreten in der Werkliste:
Autor: Werkliste anzeigen

Stab: Werkliste anzeigen

alle: Werkliste anzeigen

Bemerkungen:

Aufn. Skall, aus: Radio Wien, 02.03.1934, S.06

Seite zurück