Vorname: Elisabeth
Nachname: Langgässers
Geburtsdatum: 1899-02-23
Geburtsort: Alzey, Kaiserreich Deutschland, heute Deutschland
Sterbedatum: 1950-07-25
Sterbeort: Karlsruhe, Deutschland
Kurzbiographie:
Elisabeth Langgässer war eine deutsche Schriftstellerin, die Hörspiele für deutsche Sender schrieb und in der NS-Zeit wegen ihrer jüdischen Ahnen ein Publikationsverbot auferlegt bekommen hat, dennoch weiter schrieb. Daneben musste sie in einer Munitionsfabrik arbeiten und es zeigte sich, dass sie an Multipler-Sklerose erkrankt war. Ihre literarischen Werke umfassen nicht nur Gedichte und Hörspiele, sondern auch Kurzgeschichten und Essays. Das Motiv in ihren Werken ist oftmals die christliche Ethik und Moral, aber auch Tiergeschichten.
zit. n.: www.wikipedia.org (abgerufen am 18. April 2016) 
interne Quellen:  
externe Quellen: Kurzbiographie Wikipedia


Vertreten in der Werkliste:
Autor: Werkliste anzeigen

alle: Werkliste anzeigen

Bemerkungen:


Seite zurück