Vorname: Ernst
Nachname: Scheibelreiter
Geburtsdatum: 1897-11-13
Geburtsort: Wien, √Ėsterreich-Ungarn, heute √Ėsterreich
Sterbedatum: 1973-03-03
Sterbeort: Wien, √Ėsterreich
Kurzbiographie:
Ernst Scheibelreiter war ein √∂sterreichischer Schriftsteller und Dichter. Er begann sehr rasch als Schriftsteller t√§tig zu sein und wirkte in dieser Funktion auch beim aufkommenden √∂sterreichischen H√∂rfunk mit. 1930 feierte er sein Deb√ľt als B√ľhnenautor.¬†Als die Nationalsozialisten in Deutschland erstarkten, hatte auch Scheibelreiter, selbst sehr deutschnational und der "Blut und Boden" Mentalit√§t zugewandt, sich¬†bei der Reichsschrifttumskammer gemeldet und um Aufnahme in eben dieser gebeten. Er selbst war nie Mitglied der NSDAP, hatte aber ab 1938 viele Auftr√§ge f√ľr¬†Film- und H√∂rfunkproduktionen. Lediglich eines seiner Werke erhielt unter den Nationalsozialisten ein Auff√ľhrungsverbot. Nach dem Zweiten Weltkrieg¬†verdingte er sich als Autor f√ľr Jugendb√ľcher.
zit. n.: www.wikipedia.org (abgerufen am 09. Februar 2016) 
interne Quellen: sechs Zeitungsartikel aus diversen Zeitungen aus den 1960er Jahren 
externe Quellen: Kurzbiographie Wikipedia


Vertreten in der Werkliste:
Autor: Werkliste anzeigen

Darsteller: Werkliste anzeigen

alle: Werkliste anzeigen

Bemerkungen:


Seite zurück