Vorname: Karl
Nachname: Farkas
Geburtsdatum: 1893-10-28
Geburtsort: Wien, Österreich-Ungarn, heute Österreich
Sterbedatum: 1971-05-16
Sterbeort: Wien, Österreich
Kurzbiographie:
Karl Farkas war ein österreichischer Schauspieler und Kabarettist, der Schauspieler werden durfte, nachdem einer seiner Brüder Selbstmord beging, nachdem ihm seine Eltern seinen beruflichen Werdegang vorzuschreiben versuchten. Nach dem Ersten Weltkrieg, in dem er diente, konnte er an der Akademie für Musik und darstellende Kunst studieren und debütierte in der Tschechoslowakei. Er kam Anfang der 1920er Jahre nach Wien, wo er ebenfalls als Schauspieler, aber auch als Literat in Erscheinung trat. Er musste 1938 vor den Nationalsozialisten fliehen und gelangte über diverse Zwischenstationen nach New York. Nach dem Krieg kam er wieder nach Wien zurück und ehelichte Anny Han erneut, von der er sich sicherheitshalber scheiden ließ, damit sie durch die Nationalsozialisten keine Repressalien zu erdulden habe. In Wien trat er wieder im Kabarett "Simpl" auf, welches er auch leitete und wirkte in etlichen Film- und Fernsehproduktionen sowie im Hörfunk mit.
zit. n.: www.wikipedia.org (abgerufen am 21. März 2016)
interne Quellen:  
externe Quellen:
Kurzbiographie Wikipedia
Teilnachlass im Bestand der Dokumentationsstelle für Literatur in Niederösterreich, Verweis Österreichische Nationalbibliothek
Sammlung im Bestand der Österreichischen Nationalbibliothek
 


Vertreten in der Werkliste:
Darsteller: Werkliste anzeigen

alle: Werkliste anzeigen

Bemerkungen:

Aufn. Fayer, aus: Radio Wien, 16.10.1931, S. 28

Seite zurück