Vorname: Anneliese
Nachname: Eulau
Pseudonym: Anneliese Fritz-Eulau
Geburtsdatum: 1918-01-23
Geburtsort: Wien, Österreich-Ungarn, heute Österreich
Sterbedatum: 1981-01-25
Sterbeort: Wien, Österreich
Kurzbiographie:
Anneliese Eulau, geboren als Anneliese Fritz, war eine österreichische Schriftstellerin, die an der Akademie für Musik und Darstellende Kunst studierte und wegen ihrer jüdischen Herkunft 1938, gemeinsam mit ihrem ersten Gatten, Österreich verließ, um in die Schweiz zu fliehen. Sie kehrte 1946 nach Wien zurück und wurde in der Nachfolgeorganisation der RAVAG tätig und leitete dabei unter anderem auch die "Russische Stunde". Sie war auch KPÖ-Mitglied, ging jedoch später politisch distanziert damit um. Als Schriftstellerin schrieb sie nicht nur selbst, sondern adaptierte und übersetzte auch Werke anderer Autoren für den Rundfunk. Privat heiratete sie ein zweites Mal und nahm deshalb den Namen Eulau an.
zit. n.: www.univie.ac.at (abgerufen am 21. März 2016) 
interne Quellen:  
externe Quellen:
 


Vertreten in der Werkliste:
Autor: Werkliste anzeigen

Darsteller: Werkliste anzeigen

alle: Werkliste anzeigen

Bemerkungen:


Seite zurück