Vorname: Heinz
Nachname: Woester
Geburtsdatum: 1901-06-07
Geburtsort: Z├╝rich, Schweiz
Sterbedatum: 1970-10-07
Sterbeort: Ehrwald, Tirol, ├ľsterreich
Kurzbiographie:
Heinz Woester absolvierte seine Schauspielausbildung in Dresden und spielte eine Zeit lang eben dort. Von 1935 bis 1944 war er in Wien am Burgtheater t├Ątig. Unter den Nationalsozialisten galt Heinz Woester als "unersetzlicher K├╝nstler" auf der "Gottbegnadeten-Liste". Nach 1944 war er in der Schweiz t├Ątig. Neben seiner Auftritte auf den B├╝hnen, hatte er auch Rollen in Filmproduktionen, so wie im H├Ârfunk-Bereich.
zit. n.: tls.theaterwissenschaft.ch (abgerufen am 02. Februar 2016)
interne Quellen:
Zeitungsartikel: Heinz Woester - 65, inklusive schwarz-wei├č Aufnahme, aus: Volksblatt 07.06.1966
Zeitungsartikel: Heinz Woester, inklusive schwarz-wei├č Aufnahme, aus: Radio ├ľsterreich 04.06.1966
externe Quellen: Kurzbiographie aus dem online Theaterlexikon der Schweiz


Vertreten in der Werkliste:
Darsteller: Werkliste anzeigen

alle: Werkliste anzeigen

Bemerkungen:

Aufn. Dietrich & Co, aus: Die B├╝hne, Heft 7 1940, S.07

Seite zurück